Leistungen

Lackgutachten

Lackgutachten

Print Friendly

Lackgutachten

Schäden an Fahrzeuglackierungen können die unterschiedlichsten Ursachen haben. Neben mechanischen Beschädigungen in Form von Kratzern gibt es Beeinträchtigungen durch chemische und biologische Einflüsse.

Darüber hinaus treten Verarbeitungsfehler bei Serien- und Reparaturlackierungen auf, die die Härte, den Farbton und den Glanz der Lackierung beeinträchtigen.

Unter Applikations- und Materialfehlern versteht man Arbeitsfehler durch unsachgemäße Anwendung und durch die Auswahl falscher Materialien, Mängel am Substrat bzw. Anstrichträger.

Fahrzeuglackierungen sind auch einer Vielzahl chemischer Einflüsse ausgesetzt. Sie lassen sich in Belastungsgruppen biologischer Art und industriellen Ursprungs einteilen. Zur Belastung biologischer Art gehören als häufigste Schadenverursacher Vogelkot, aufgeschlagene Insekten, Exkremente von Baumläusen, Verfärbungen durch Blüten, Knospen, Pollen und Baumharze. Auch Schäden durch Bienenkot, Mehl- und Getreidestaub oder Futtermittelreste können vorkommen.

Belastungen industriellen Ursprungs werden in erster Linie durch sauren Regen oder saure Kondensate, aber auch durch Pflanzenschutz- und Unkrautvernichtungsmittel, Zementstaub, kalk- und Mörtelspritzer, Spritznebel von Bautenanstrichmitteln, Lackabbeiztröpfchen, PU-Schaum von Isolierarbeiten, Metallabriebe in verschiedenen Formen, Flüssigkeiten wie ATF, Brems- und Hydrauliköl, Lösemittel oder Verdünner verursacht.

Durch immer weniger schonenden Umgang mit dem Gebrauchsgut Automobile infolge offenkundigen Unwissens, dass solches Verhalten hohen Verschleiß auch des Lackfilms zur Folge hat, bleiben Schäden auf Grund mechanischer Einflüsse nicht aus.

Trotz der hohen Beständigkeitswerte moderner Lackmaterialien verursacht eine unter Druck und Geschwindigkeit aufprallende Schmutzschicht – je nach Geometrie, Härte oder Gewicht der einzelnen Partikel – Materialabtrag. Dieser kann sehr unterschiedlich ausfallen; es entstehen dann feine Riefen, Kratzer, Schrammen, Einschläge oder Abplatzungen im oder auf dem Lackfilm. Da Flexibilität und Härte einer Decklackschicht nicht beliebig erhöht werden können, greifen Fahrzeughersteller zu Hilfen wie farbigen Füllern. Dunkle Farbtöne sind nicht kratzempfindlicher als hellere, es ist nur für das menschliche Auge besser sichtbar.

Wir untersuchen die Lackierung Ihres Kraftfahrzeugs auf Schäden und ermitteln die Schadenursache. Zudem zeigen wir die Schadenbeseitigungsmöglichkeiten auf und benennen die notwendigen Reparaturkosten.

Wir messen den Farbton und den Glanzgrad der Lackierung und überprüfen, ob nach Reparaturen die Lackierung den Anforderungen der Norm entspricht.


zurück zum Seitenanfang

×