Feinstaubplaketten

Im Zuge der Emissionsverordnung und der damit verbundenen Umweltzonen, muss jedes Fahrzeug in Deutschland mit einer Feinstaubplakette (umgangssprachlich auch Umweltplakette) versehen sein.

Mithilfe dieser Plakette werden Fahrzeuge einer jeweiligen Schadstoffgruppe zugeordnet und der Fahrzeughalter weiß jederzeit, in welchen Innenstadtbereichen die Einfahrt nicht erlaubt ist. Eine Feinstaubplakette ist so lange gültig, wie das Fahrzeug angemeldet und zugelassen ist.

Mit der Abmeldung des Fahrzeugs erlischt die Gültigkeit und muss bei einer etwaigen Neuanmeldung neu eingeklebt werden.

Farbgebung  der Feinstaubplaketten

Die Umweltplaketten gibt es in drei unterschiedlichen Farben: Rot, Gelb und Grün. Wie beim Ampelsystem hat man bei der Farbgruppe Grün mit den wenigsten Einschränkungen zu rechnen. Die Zuteilung der Plakette ist abhängig von der Fahrzeugart (PKW oder LKW).

Der entscheidende Faktor ist die Antriebsart. Hier wird in Diesel oder Otto-Motoren (Benzin, Flüssig- oder Erdgas) unterschieden. Anhand der Emissionsschlüsselnummer im Fahrzeugschein wird die jeweilige Plakettenart ermittelt.

Hier bekommen Sie ihre Feinstaubplakette

Sie können an jedem unserer Standorte problemlos ein neue Umweltplakette bekommen. Hierzu benötigen Sie den gültigen Fahrzeugschein Ihres Fahrzeugs. Wir helfen Ihnen beim Herausfinden der richtigen Farbgruppe und stellen Ihnen die neue Feinstaubplakette direkt aus.

Auch für Fahrzeuge mit Zulassung im Ausland möglich

Auch für ausländische Fahrzeuge, welche häufig in Deutschland unterwegs sind, können wir an jedem unserer Standorte direkt die richtige und gültige Feinstaubplakette ausstellen.

Unsere Standorte für Feinstaubplaketten